Hinterlasse einen Kommentar

Äußerungen des geehrten Revolutionsoberhaupts über Atomfrage und Entwicklungen im Jemen

Teheran (IRIB)- Das geehrte Oberhaupt der Islamischen Revolution hat heute anlässlich des Jahrestages der Geburt der Tochter des Propheten des Islams, Hazrat-e-Fatima (s.a),  verschiedene Gruppen  von Frauen, Dichtern und Geistlichen empfangen.

Bei diesem Empfang erklärte der geehrte Ayatollah Khamenei, er hat sich deshalb noch nicht zur Atomfrage geäußert, weil die Regierung und das Verhandlungsteam nach eigenen Angaben noch keine verbindliche Vereinbarung mit der anderen Seite getroffen haben.

Das geehrte Revolutionsoberhaupt fügte hinzu: Das, was bislang passiert ist, ist weder eine Einigung als solche, noch eine  Verhandlung, die unbedingt in einer Einigung enden müsste, noch garantiert es den Inhalt einer Einigung und garantiert schon gar nicht, dass die Verhandlungen zu einer Einigung führen müssten, deshalb besteht kein Anlass zur Gratulation.

Das geehrte Oberhaupt der Islamischen Revolution bekräftigte, dass er eine Einigung, die die Würde des iranischen Volkes sicherstellt, hundertprozendig unterstützen wird. Er fügte hinzu, wer behauptet, dass das Revolutionsoberhaupt gegen eine Atomeinigung ist, der spricht  nicht die Wahrheit.

Der geehrte Ayatollah Khamenei beklagte manche Stellungnahmen, welche die andere Seite als ‚Staatengemeinschaft‘ bezeichnen und fügte hinzu: Die andere Seite, die die Vereinbarungen nicht einhält, sind die USA und die drei europäischen Staaten, und diese sind nicht die Staatengemeinschaft, so das geehrte Revolutionsoberhaupt weiter.

Weiter lesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: