Hinterlasse einen Kommentar

Interview mit dem deutschen Regierungsberater und Publizist, Christoph Hörstel, über die saudische Aggression im Jemen

…die saudische Führung  hat keine klare Linie
Ein Interview mit dem deutschen Regierungsberater und Publizist, Christoph Hörstel, über die saudische Aggression im Jemen

IRIB: Herr Hörstel, ich darf Sie ganz herzlich begrüßen zu diesem Interview!

Hörstel: Herzliche Grüße nach Teheran, lieber Herr Shahrokny!

IRIB: Herr Hörstel, vor etwa vier Wochen startete Saudi-Arabien gemeinsam mit einigen Anrainerstaaten des Persischen Golfes sowie der amerikanischen Unterstützung Luftangriffe gegen das arme arabische Land „Jemen“.  Seitdem werden verschiedene Stellen und öffentliche Einrichtungen  im Jemen bombardiert  und zerstört. Von der wenig vorhandenen Infrastruktur ist fast nicht verschont geblieben. Wie schaut , Herr Hörstel, die Bilanz dieses einmonatigen Angriffs aus?

Hörstel: Ich sage Ihnen ganz offen, lieber Herr Shahrokny, ich kann es Ihnen nicht sagen, weil ich nicht weiß, ob die Zeitung, die ich dazu lese, lügt. Aber ich kann Ihnen sagen, welche Zeitung ich gelesen habe. Das ist „The New York Times“. Sie ist vor wenigen Tagen rausgekommen, mit einer erschütternden  Bilanz: 150.000 interne Flüchtlinge, mindestens 1000 Ziviltote und mehrere tausend  zivile Verletzte, leicht und schwer. Dazu noch eine restlose Überforderung der medizinischen und anderen Infrastrukturen, Wasser- und Nahrungsmittenknappheit, zitieren die Vereinten Nationen mit einer humanitären Katastrophe. Und so geht es weiter, ganz furchtbar, ganz furchtbar.

IRIB: Vor ca. einer Woche kündigte Saudi-Arabien das Ende dieser Aggression, aber – wie Sie wissen – gehen die Kämpfe trotzdem  weiter. Wie bewerten Sie diese Widersprüche?

Weiter lesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: