Hinterlasse einen Kommentar

Westliche Medien mit falschen Informationen über die Inspektion der “Iran Shahed”

Westliche Medien, die über die Angelegenheit berichten, geben die entsprechenden Äußerungen aus dem iranischen Außenministerium unvollständig wieder und behaupten man habe jegliche Inspektion der Hilfsmission abgelehnt.

 

Tatsache ist jedoch vielmehr, dass Teheran keineswegs grundsätzlich gegen jede Inspektion der “Iran Shahed” ist, sondern vielmehr solche Inspektionen begrüßt, sich lediglich im Ergebnis dagegen wehrt, dass ausgerechnet diejenigen Länder, die auch für die Massaker an der jemenitischen Bevölkerung verantwortlich sind und schon in der Vergangenheit Hilfslieferungen unterbunden haben, sich an solchen Inspektionen beteiligen. Bisher sind mehr als 3.000 Menschen durch die Bombenangriffe der saudischen Luftwaffe ums Leben gekommen, die Zahl der schwer- und leichte Verletzten wird auf rund 10.000 geschätzt.

Weiter lesen

Christoph Hörstel, on board feedship “Iran Shahed”, Oman Sea, on way to Hodeida

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: