Hinterlasse einen Kommentar

Interview mit Christoph Hörstel, über das Flüchtlingsdrama in Europa

Die US-geführte Nato hat in Afrika und im Nahen und Mittleren Osten  das blanke Chaos einrichtet, ein blutiges, vor dem Menschen fliehen wollen. Ein Interview mit dem deutschen  Publizisten und Regierungsberater, Christoph Hörstel, über das Flüchtlingsdrama in Europa

IRIB:Herr Hörstel, ich darf Sie ganz herzlich begrüßen zu diesem Interview!

Hörstel: Beste Grüße nach Teheran, lieber Herr Shahrokny!

IRIB: Herr Hörstel, täglich überqueren tausende Menschen die europäischen Grenzen, vor allen die griechische und italienische, um dann über Mazedonien  nach Westeuropa, vor allem nach Deutschland, zu gelangen. Warum wollen auf einmal so viel Menschen flüchten?

Hörstel: Ja, das hat zwei Hauptgründe, möchte ich sagen: Der eine Hauptgrund ist, dass die US-geführte Nato in Afrika und im Nahen und Mittleren Osten  das blanke Chaos einrichtet, ein blutiges, vor dem Menschen fliehen wollen, weil sie offenbar keine Chance sehen, ein vernünftiges, friedliches und einigermaßen gesichertes Leben zu führen, mit einer vernünftigen wirtschaftlichen Aussicht auch. In den Ländern, in denen sie jetzt leben, gibt es dies auch auf lange Sicht nicht. Sie sehen auch keine Zukunftsperspektive. Sie sehen nicht, was die Verhältnisse bessern könnte. Ich kann diesen Menschen nur Recht geben

Weiter lesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: